Kunde: Einfamilienhaus, Tessin, Schweiz
Aufgabe: Rutschhemmung Terrasse 34qm.

Untergrund: Feinsteinzeug Boden-Platten.

Antirutsch Lösung: GriP Anti-Rutsch-Beschichtung Boden >>.
Rutschsicherheitsklasse: R11

Rutschhemmungsklasse R11 Gefälle

Terrassen Boden-Platten: Rutschfestigkeit R11.

Boden-Platten erhalten Rutschsicherheitsklasse R11 mit AntiRutsch Beschichtung.

Die Rutschhemmung ist der wichtigste Sicherheitsaspekt bei jedem Bodenbelag, gerade bei Terrassen Platten die durch die Wetterlage feucht und nass werden. Eine wirksame Rutschfestigkeit ist besonders wichtig für Kinder, ältere Menschen und solche mit Mobilitäts- oder Sehbehinderungen.

Die Rutschfestigkeit eines gefliesten Bodens hängt von vielen Faktoren ab, unter anderem von der Rauheit der Oberfläche und davon, ob sie nass, trocken oder regelmäßig durch Flüssigkeiten oder andere Verunreinigungen verschmutzt ist.  Die Rutschfestigkeit wird auch durch die Abnutzungseigenschaften des Bodenbelags sowie durch die Reinigungs- und Pflegemaßnahmen beeinflusst. 

Rutschhemmende Bodenbeläge sollten immer in Bereichen verwendet werden, in denen Sicherheit an erster Stelle steht, besonders auf Laufwegen und in Bereichen, die häufig nass werden, wie z. B. Terrassen oder Nasszellen.

Auf den ersten Blick scheint die Auswahl von Bodenfliesen, die "rutschfest" oder "rutschhemmend" sind, eine einfache Angelegenheit zu sein.  In der Praxis ist diese Frage jedoch alles andere als schwarz und weiß, da rutschfest für verschiedene Menschen unterschiedliche Dinge bedeuten. Zurückgreifen kann man hierbei auf bestehende Normen, welche mittels Testverfahren überprüft wurden. Unterschieden wird dabei in Bodenbeläge für den Gewerbebereich: Bewertungsgruppen R9-R13 und den Barfuß-Nassbereich: Bewertungsgruppen A-C. Sind Bodenbeläge bereits bei Kauf oder durch Abnutzung rutschig, können diese mit GriP AntiRutsch Beschichtung rutschfest gemacht werden.

.