GriP AntiRutsch gewinnt Architektur Produktpreis

DETAIL Produktpreis 2019 für Grip AntiRutsch: Sicherheit für verschiedenste Oberflächen. Mit der Bodenbeschichtung GriP AntiRutsch können Sanitärbereiche auch nachträglich noch optimiert und so ausrutschsicher gestaltet werden. Das Material besitzt eine hohe Integrationsfähigkeit und Funktionalität, ohne dabei die eigentliche Gestaltung einzuschränken. 

GriP AntiRutsch gewinnt Architektur Produktpreis

In der Kategorie Innenausbau, Beleuchtung und Möbel hat Grip AntiRutsch den DETAIL Produktpreis 2019 gewonnen. Es handelt sich hierbei um einen deutschen Architekturpreis, der in vier verschiedenen Kategorien vergeben wird. In der Jury bewerten ausschließlich Architekten und Planer die eingereichten Produkte. Wichtige Kriterien bei der Bewertung waren der Innovationscharakter, die Funktionalität und gestalterische Aspekte, die Nachhaltigkeit sowie die Integrationsfähigkeit der Produkte.

Mit dem DETAIL Produktpreis werden innovative Bauprodukte, Systeme und Materialien ausgezeichnet. Gewürdigt werden die Bestrebungen der Unternehmen, mit ihren Entwicklungen einen Beitrag zur Baukultur zu leisten und Architekten beim Planen und Bauen zu unterstützen. Die Besonderheit des DETAIL Produktpreises liegt in der Bewertung der eingereichten Produkte aus dem Blickwinkel der Architekten und Planer.

Die Einreichungen werden von einer namhaften Fachjury sowie parallel in einem Online-Voting von DETAIL Lesern bewertet. Zu den Jurymitgliedern des DETAIL Produktpreises 2019 gehörten dieses Mal Lutz Dietzold (Rat für Formgebung), Dirk Hebel (Karlsruher Institut für Technologie), Sandra Hofmeister (Chefredakteurin DETAIL), Per Pedersen (Staab Architekten) sowie Ludwig Wappner (Allmann Sattler Wappner Architekten).

Gleich doppelt ausgezeichnete Funktionalität, Sicherheit und Ästhetik


„Wir sind stolz, binnen kürzester Zeit gleich zwei so wichtige und wertvolle Awards zu gewinnen“, sagt Thilo Bräuninger, Geschäftsführer der GriP Safety Coatings AG. Das Schweizer Unternehmen stellt die einzige global zertifizierte Oberflächenbeschichtung her. In feierlichem Rahmen nahm Thilo Bräuninger bei der Preisverleihung in München den Preis entgegen. Bereits im Jahr 2017 erhielt das Unternehmen im Rahmen des Wettbewerbs „Badkomfort für Generationen“ den begehrten und angesehenen Produkt Award, der vom Zentralverband Sanitär Heizung Klima (ZVSHK) verliehen wird. Die Fachjury zeichnete die gelungene Verbindung von Funktionalität, Sicherheit und Ästhetik aus.

Bräuninger: „Um ein Ausrutschen auf feuchten Oberflächen zu vermeiden, müssen sich Architekten und Planer bereits beim Neubau, in der Sanierung oder im Umbau mit dem Thema der Bodenbeschichtung beschäftigen. GriP AntiRutsch bietet Sicherheit und unendliche Gestaltungsmöglichkeiten.“ Griffe, Schlingen oder Matten bieten nur einen unzureichenden Schutz gegen ein Ausrutschen in Nassbereichen. Mit der Bodenbeschichtung GriP AntiRutsch können Sanitärbereiche auch nachträglich noch optimiert und so ausrutschsicher gestaltet werden. Das Material besitzt eine hohe Integrationsfähigkeit und Funktionalität, ohne dabei die eigentliche Gestaltung einzuschränken. Mit dem Aufbringen von GriP ändert sich das Design des Bades nicht.

Ob Fläche aus Keramik, Naturstein, Holz, Metall, Glas oder Stein, ob für Duschwannen, Bodenfliesen oder Außentreppen, ob im privaten Bereich, der Hotellerie oder öffentlichen Gebäuden: Die Beschichtung ist überall einsetzbar, den Möglichkeiten sind keine Grenzen gesetzt. Der Gestaltungsansatz ist so zu formulieren: Sicherheit, die man nicht sieht – aber erlebt. Durch die leicht angeraute Oberfläche fühlt der Nutzer sich sicher, obwohl er die Beschichtung optisch nicht wahrnimmt. GriP ist leicht aufzubringen, leicht zu reinigen, leicht zu pflegen. Und es greift, im Gegensatz zu jedem anderen Beschichtungsprodukt auf dem Markt, die Oberflächen nicht an. Diese Vorteile gelten für den Einsatz von GriP im privaten wie auch im kommerziellen Bereich.

 

Produktfilm
GriP Antirutsch Shop Schweiz
GriP AntiRutsch Shop EU