Kunde: Inselspital, Bern, Schweiz
Aufgabe: Antirutsch-Belag der Duschen in den Patienten Badezimmern.

Untergrund: Acryl Duschwannen.

Antirutsch Lösung: GriP AntiRutsch Badezimmer >>
Rutschsicherheitsklasse: C - Rutschhemmung nach DIN 51097 >>

Antirutschbelag in Klinik Duschen.

Zertifizierter Antirutschbelag statt Antirutschmatten in Patienten Duschen.

Das Inselspital in Bern ist eine bedeutende Universitätsklinik der Schweiz. Die Bettenstation Psychosomatik befindest sich im 1930 erbauten C.L. Lory-Haus. Für die Badezimmer wurde ein Antirutschsystem gesucht, welches die Patienten zuverlässig vor Unfällen schützt.

Statistiken zeigen, dass das Badezimmer der gefährlichste Ort im Haus ist. Rutschige Böden sind eines der größten Unfallrisiken und oft die Ursache für schwere Unfälle. Vor allem alte und gebrechliche Menschen und Kinder sind gefährdet, auf rutschigen Böden auszurutschen und bei Stürzen schwer verletzt zu werden. Das gilt nicht nur für Badezimmerböden, sondern auch für Bodenfliesen, Duschen und Badewannen, deren Böden ebenso rutschig sein können. Oft wird auf Anti-Rutsch-Matten zurückgegriffen, um eine wirksame Abhilfe schaffen und Stürze zu verhindern.

Antirutschmatten verhindern jedoch Stürze nicht, sondern schaffen weitere Gefahrenquellen.

Antirutsch-Matten sind keine wirksame Maßnahme, um Badezimmer sicherer zu machen. Feuchtigkeit und Schmutz sammeln sich unter den Matten. Sie verrutschen, schlagen Falten und werden so zu Rutsch - und Stolperfalle. Werden Antirutschmatten an besonders heiklen Stellen wie etwa vor der Badewanne und vor der Dusche ausgelegt werden, wird das Unfallrisiko dort nicht verringert, sondern maximiert.

Für die Patienten wurden die Duschen daher mit GriP Antirutschbelag beschichtet, welches 2017 den ZVSHK Produktpreis "Badkomfort für Generationen" gewonnen hat.

GriP Sicherheitsbeschichtungen sind auch die erste Wahl, da Oberflächen in Krankenhäuser regelmäßig mit Desinfektionsmittel und starken Reinigern behandelt werden. GriP Antirutschbeschichtungen haben chemische Beständigkeit gegen Chemikalien nach DIN EN 14527:2010-12.